Versandbedingungen

Bezugnehmend auf Punkt 5 "Lieferung" und Punkt 7 "Zahlung, Preise, Fälligkeit und Verzug" in unseren AGBs

Versandkosten 2021 (österreichweit)

Versandkosten_Kunde07062021.png
(Tabelle öffnen)

5. Lieferung

Ist ein Vertrag zustande gekommen, führt das Sägewerk Hannes Bichler die Bestellung ohne unnötigen Aufschub aus. Der Versand der bestellten Ware erfolgt grundsätzlich innerhalb von 5-10 Werktagen (ab Zahlungseingang), sofern die bestellten Artikel lagernd sind. Terminangaben und Liefertermine sind jedoch unverbindlich und gelten nur als Richtwert, sofern diese nicht ausdrücklich und schriftlich als verbindlich erklärt werden.

Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald die Lieferung vom zustellenden Paket- oder Speditionsdienst dem Kunden übergeben wird. Lieferungen mit einer Spedition werden frei Bordsteinkante an die angegebene Lieferadresse zugestellt.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie seitens der Spedition auf folgende Vorgabe hinweisen müssen:
Bei Waren über einer Länge von 2,2m kann es beim Abladen mit dem Hubwagen durch den Fahrer zu Problemen kommen, daher ist es notwendig, dass bei größeren/längeren Bestellungen, der Kunde entweder mit einer 2. Person oder mit geeigneten Gerätschaften (sofern vorhanden Hubstapler, Hoftruc, etc...) für die Abladung zur Stelle ist.

Sollte eine Zufahrt mittels LKW über 7,5 Tonnen zur angegebenen Lieferadresse nicht möglich sein, ist der Kunde dazu verpflichtet, dies bei der Bestellung im dafür vorgesehenen Feld anzugeben bzw. das Sägewerk Hannes Bichler rechtzeitig darüber zu informieren. Bei Nichteinhalten werden die dadurch entstehenden Zusatzkosten dem Kunden verrechnet.

Maßgeblich für die Lieferung ist die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, soweit nicht Gegenteiliges vereinbart wurde. Ist eine Lieferung an den Kunden nicht möglich, weil dieser die bestellte Ware nicht entgegennimmt oder die Zustelladresse nicht korrekt angegeben hat, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

Das Sägewerk Hannes Bichler behält sich vor, Mehrstück-Bestellungen nach Ermessen entweder getrennt oder gesammelt zu versenden, dies insbesondere dann, wenn die bestellten Mengen nicht auf einmal verfügbar sind.

Das Sägewerk Hannes Bichler liefert ausschließlich an Adressen nach Österreich.

Sollte der Kunde auf eine Lieferung verzichten und sich die Selbstabholung der bestellten Ware vorbehalten, so folgt das Sägewerk Hannes Bichler die Ware nur gegen vorherigen Zahlungseingang aus.

Bei Lieferung zu einem bestimmten Zeitpunkt und einer bestimmten Uhrzeit muss der Kunde mit dem Sägewerk Hannes Bichler in Kontakt treten. Für das "Punktservice" der Spedition fallen zusätzliche Kosten an, diese sind nicht in den Standard-Lieferkosten inkludiert.

Sollte der Kunde die Ware nicht annehmen können, muss das Sägewerk Hannes Bichler darüber rechtzeitig informiert werden. Die Kosten eines eventuellen Rücktransportes werden dem Kunden in Rechnung gestellt.



7. Zahlung, Preise, Fälligkeit und Verzug

Dem Kunden stehen die Zahlungsarten Vorauskasse sowie Kreditkarte (MasterCard, Visa) zur Verfügung.

Vorauskasse
Nach Absenden Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung per Mail von uns.

Unsere Bankverbindung:
Sägewerk Hannes Bichler e.U.
Raiffeisenbank Aichfeld eGen
IBAN: AT753834600203000031
BIC: RZSTAT2G346
Bitte tragen Sie im Feld "ZAHLUNGSREFERENZ" Ihre Bestellnummer XXXXXXXX ein.

Die Ware wird erst nach Zahlungseingang für den Versand vorbereitet. Die Lieferzeit gilt daher auch erst ab Zahlungseingang.

Die vom Sägewerk Hannes Bichler am Ende des Bestellvorgangs angegebenen Produktpreise sind Endpreise und enthalten somit die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Die Versandkosten werden beim Bestellvorgang separat ausgewiesen.

Insoweit das Sägewerk Hannes Bichler im Zuge einer Auslandsbeziehung Nettorechnungen ohne Mehrwertsteuer ausstellt, ist der Kunde verpflichtet seine UID-Nummer bekanntzugeben.

Soweit ein Skonto nicht ausdrücklich vereinbart wurde, ist der Kunde zum Skontoabzug nicht berechtigt.

Der Kaufpreis wird grundsätzlich unverzüglich mit der Bestellung durch den Kunden fällig, sofern nichts anderes vereinbart wurde.


Bei Zahlungsverzug werden ab Fälligkeit der Forderung Verzugszinsen in der gesetzlichen Höhe (bei Geschäften zwischen Unternehmen jedoch ausdrücklich 9,2 % über den jeweiligen Basiszinssatz der Österreichischen Nationalbank) verrechnet. Weiters wird im Fall des Zahlungsverzugs eine Entschädigung für Betreibungskosten von pauschal € 40,00 berechnet. Darüber hinausgehende (gesetzliche) Ansprüche bleiben unberührt.
Soweit es sich beim Kunden nicht um einen Verbraucher handelt, berechtigt eine allfällige Beanstandung der Waren nicht zur Zurückhaltung des dem Sägewerk Hannes Bichler zustehenden Kaufpreises. Eine Aufrechnung eigener Forderungen gegen Forderungen vom Sägewerk Hannes Bichler ist unzulässig, soweit die Forderung nicht unstrittig oder nicht rechtkräftig festgestellt ist oder nicht im Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des Kunden steht.